transparent
Iran Journal Logo
Ein Projekt von Transparency for Iran Logo

Vorläufiger Parlamentschef gewählt

Ali Larijani ist am Sonntag mit 173 Stimmen bei 281 anwesenden Abgeordneten zum vorläufigen Chef des iranischen Parlaments gewählt worden. Das meldeten iranische Nachrichtenagenturen. Damit ist Larijani zum dritten Mal in Folge, zunächst aber nur vorläufig gewählt, da laut der iranischen Verfassung erst zwei Drittel der neu gewählten Abgeordneten einer beginnenden Legislaturperiode offiziell bestätigt sein müssen, bevor der endgültige Parlamentschef gewählt wird. Damit hat gestern auch die zehnte Legislaturperiode des iranischen Parlaments begonnen.

Larjani stammt aus einer religiös und politisch einflussreichen Familie und wurde als Sohn des Ayatollah Hashem Amoli geboren. Sein Bruder Sadegh Larijani ist gegenwärtig Justizchef.

Der 59-jährige Politiker war unter Präsident Ali Akbar Hashemi Rafsanjani Kulturminister. Von 1994 bis 2004 war er Intendant des staatlichen iranischen Rundfunks IRIB. Unter Mahmud Ahmadinedschad wurde Larijani, der dem konservativen Lager angehört, zum Vorsitzenden des Nationalen Sicherheitsrats sowie zum Chefunterhändler bei den Atomverhandlungen ernannt.

Als Larijanis Herausforderer bei der Wahl zum Parlamentspräsidenten galt Mohammad Reza Aref, der 103 der Stimmen erhielt. Er gehört zur Liste der Reformer und vertritt 1,6 Millionen WählerInnen der Provinz Teheran.

(fh)