transparent
Iran Journal Logo
Ein Projekt von Transparency for Iran Logo

Nachrichtenportale gesperrt

Laut Berichten iranischer Medien vom Sonntag hat die iranische Justiz die Webseiten der Nachrichtenagenturen Bornanews und Mojnews sperren lassen. „Wir wissen nicht, worauf diese Entscheidung beruht“, sagte der Geschäftsführer der Bornanews-Webseite, Mohammad Mobin, der Nachrichtenagentur ILNA. Ihm seien keine aktuellen Anzeigen oder Klagen gegen die Webseite bekannt. Auch die Verantwortlichen von Mojnews haben nach eigenen Angaben keine Gründe für die Sperrung von der Staatsanwaltschaft mitgeteilt bekommen.

Erst in der vergangenen Woche war die Webseite Memari News gesperrt worden, nach einer Anzeige, die der Teheraner Stadtrat erstattet hatte. Das Nachrichtenportal hatte am 27. August berichtet, der Stadtrat habe über eine Million Quadratmeter staatlichen Eigentums mit einem Preisabschlag von 50 Prozent an verschiedene Personen, unter anderem Regierungsvertreter, verkauft. Der Teheraner Bürgermeister wies die Vorwürfe zurück. Der Chefredakteur von Memari News, Yashar Soltani, wurde wegen dieser Angelegenheit von der Staatsanwaltschaft einbestellt.

(fh)