transparent
Iran Journal Logo
Ein Projekt von Transparency for Iran Logo

Iranischer Militärchef trifft Baschar al-Assad

Der iranische Militärstabschef Mohammad Bagheri hat sich am Donnerstag mit dem syrischen Präsidenten Baschar al-Assad in Damaskus getroffen. Dabei betonte der Militärchef den Zusammenhalt beider Staaten gegen Israel, das er als gemeinsamen Feind bezeichnete. Es sei nicht akzeptabel, dass israelische Kampfflugzeuge regelmäßig den syrischen Luftraum verletzten, so Bagheri. Zudem übermittelte er Assad ein Schreiben von Irans religiösem Führer Ayatollah Seyyed Ali Khamenei. Über dessen Inhalt wurde nichts bekannt.

Israel hatte am Montag einen syrischen Flugabwehrraketenwerfer etwa 50 Kilometer östlich von Damaskus angegriffen. Den Angriff verteidigte Israel damit, dass die syrische Armee einen israelischen Jet bei einem Routineflug über den Libanon angegriffen habe.

Am Donnerstag kündigte der iranische Verteidigungsminister Amir Hatami an, die militärische Zusammenarbeit mit  Moskau in Syrien weiter ausbauen zu wollen. Die Zusammenarbeit sei notwendig, um die Sicherheit in der Region vor Terrorismus zu gewährleisten. Iran und Russland gehören zu den Verbündeten des Assad-Regimes und kämpfen gemeinsam gegen die Terrormiliz Islamischer Staat (IS). Dabei hat Teheran den Russen eine Luftwaffenbasis in der westiranischen Stadt Hamadan für Luftangriffe auf IS-Stützpunkte in Syrien zur Verfügung gestellt.

(fh)