transparent
Iran Journal Logo
Ein Projekt von Transparency for Iran Logo

Haft für Studentin

Saha Mortezaei, Studentin und Vorsitzende des Studierendenrats der Teheraner Universität, ist am Montag zu einer Haftstrafe von sechs Jahren und zwei Monaten verurteilt worden. Mortezaei war während der im Januar und Februar in Teheran und mehr als 100 anderen iranischen Städten stattfindenden Proteste festgenommen worden. Ihr wurde „Gefährdung der nationalen Sicherheit“ vorgeworfen.

Bei den Protesten zu Jahresbeginn waren mehr als 130 Studierende festgenommen worden. In den vergangenen Monaten gab es landesweit immer wieder Protestaktionen von Studentengruppen und Uni-Dozenten gegen die harten Haftstrafen für KommilitonInnen. Zuletzt forderten Ende Juni Dutzende StudentInnen und rund 20 Dozenten der sozialwissenschaftlichen Fakultät der Universität Teheran die Aufhebung hoher Haftstrafen für elf StudentInnen der Fakultät. Drei der 18- bis 22-Jährigen waren zu insgesamt 15 Jahren Haft verurteilt worden.

Der iranische Wissenschaftsminister Mansour Gholami hat vor kurzem versprochen, mit der Justiz über eine Minderung der Haftstrafen zu verhandeln.

(fh)