transparent
Iran Journal Logo
Ein Projekt von Transparency for Iran Logo

Polizei schlägt Arbeiterproteste nieder

Am Sonntag hat die Polizei in der iranischen Stadt Ahwaz mit Gewalt versucht, eine Protestversammlung von 500 Arbeitern niederzuschlagen. Augenzeugen zufolge wurden dabei mehrere Protestierende verletzt.

Es war der vierte Tag, an dem Arbeiter der Iran National Steel Industrial Group in der südiranischen Stadt Ahwaz wegen ihrer seit vier Monaten nicht bezahlten Löhne auf die Straße gehen. Zudem fordern sie von ihrem Arbeitgeber, die seit Februar ausgebliebenen Versicherungsbeiträge an die Sozialkasse zu zahlen. Wegen der fehlenden Beiträge weigert sich die Kasse, ihre Krankenversicherungsscheine zu verlängern.

Die Fabrik gehört der iranischen Holding Amir Mansour Aria Investment, die seit einiger Zeit unter Aufsicht der Justiz steht. Der Geschäftsführer der Holding, Mahafarid Amirkhosrawi, war im Mai 2014 wegen Veruntreuung von Krediten in Höhe von 30.000 Milliarden Tuman , damals umgerechnet zehn Milliarden Euro, hingerichtet worden.

In den vergangenen Monaten kam es im Iran wegen ausbleibender Lohnzahlungen immer wieder zu Streiks.

(fh)