transparent
Iran Journal Logo
Ein Projekt von Transparency for Iran Logo

Inhaftierter Blogger im Hungerstreik

Der inhaftierte Blogger Hossein Ronaghi Maleki ist seit dem 26. März im Hungerstreik. Das berichtet das persischsprachige Nachrichtenportal Kalameh. Laut Kalameh will Ronaghi Maleki damit gegen seine Haftbedingungen und die Missachtung seiner gesundheitlichen Probleme durch das Gefängnispersonal protestieren. Nach Angaben seiner Familie nimmt der Blogger seit Samstag auch keine Flüssigkeit mehr zu sich. Dabei benötige er regelmäßige medizinische Behandlungen, da seine linke Niere nicht mehr funktioniere. Seinen Ärzten zufolge sei es deshalb für ihn überlebenswichtig, die rechte Niere vor jeder weiteren Schädigung zu schützen.

Ronaghis Mutter Soleikha Moussavi sagte, ihr Sohn habe bereits viel Gewicht verloren. Er sei in einem sehr schlechten Zustand, berichtet auch Kalameh. Durch die Entzündung sei seine Wirbelsäule beschädigt. Der Arzt des Teheraner Evin-Gefängnis habe sie darauf hingewiesen, dass die Gefängnisklinik nicht über die notwendige Ausrüstung verfüge und ihr Sohn in einem Krankenhaus behandelt werden müsse.

Der 26-jährige Blogger war im Dezember 2009 verhaftet worden. Er war Mitglied der Internetgruppe „Iran Proxy“, die Webseiten betrieb, auf denen iranische Internetuser Hilfe bekamen, um die staatliche Zensur zu umgehen. Ronaghi Maleki wurde auch vorgeworfen, „Propaganda gegen das Regime“ verbreitet und den Obersten Religionsführer des Iran sowie den Präsidenten beleidigt zu haben. Er wurde zu insgesamt 15 Jahren Haft verurteilt.

(fh)