transparent
Iran Journal Logo
Ein Projekt von Transparency for Iran Logo

Was machen chinesische Fischer im Persischen Golf?

Durch die Überfischung durch chinesische Fischer seien die Ökosysteme im Persischen Golf und dem Golf von Oman in Gefahr, warnen iranische Umweltschutzexperten. Zudem sollen von dort auch Korallen geschmuggelt worden sein. Bei der aktuellen Fangmenge seien die Gewässer in fünf Jahren leergefischt.

Der Streit über chinesische Fischer in den Gewässern südlich des Iran hat in den vergangenen Tagen Fahrt aufgenommen, nachdem sich immer mehr Fischer aus der Region über ihre Situation beschwert haben. Durch die Überfischung ist die Existenz von über 5.000 iranischen Fischern gefährdet.

Die offiziellen Reaktionen auf das Problem sind widersprüchlich. Der iranische Außenminister Mohammad Jawad Zarif nannte die Fischerei chinesischer Schiffe in einem Fernsehinterview „legal und vollkommen normal“. Die staatliche iranische Fischerorganisation leugnet dagegen, dass chinesische Fischer im Persischen Golf fischten. Nur iranische Fischer hätten für den Fischfang dort eine offizielle Genehmigung.

(fh)