transparent
Iran Journal Logo
Ein Projekt von Transparency for Iran Logo

Regierung hat die Veruntreuung begünstigt

30. März 2012 Banke Markazi Iran Khavari Pour Mohammadi Saderat Bank Unterschlagung Veruntreuung Zentral Bank
Der Leiter der Aufsichtsbehörde für juristische Angelegenheiten, Mostafa Pour Mohammadi, über die größte Unterschlagung der iranischen Geschichte, deren Hintermänner und die Rolle der Regierung Ahmadineschads. mehr »

Irans Geschäfte mit Indien boomen

26. März 2012
Trotz internationaler Sanktionen gegen den Iran wachsen dessen Geschäfte mit Indien. Indien importiert derzeit täglich etwa 300.000 Barrel iranisches Erdöl. Dafür interessiert sich der Iran gegenwärtig vor allem für indischen Weizen und Zucker. Mehr zu den neuen Handelsbeziehungen der beiden Länder. mehr »

Irans Motto für das Neue Jahr: „Wir fördern die Nationale Produktion“

23. März 2012 Iranische Investoren Iranisches Neujahr nationale Produktion Nouruz
Sogar Obama schickte Neujahrsgrüße an das iranische Volk. Viele iranische Politiker nahmen das Neujahrsfest am 20. März zum Anlass, den Iranern Grußbotschaften zu senden. Die Machthaber ziehen darin ein positives Fazit des vergangenen Jahres. Die Opposition kann sich nur mit alten Videobotschaften zu Wort melden, da ihre Führungspersönlichkeiten immer noch unter Hausarrest stehen. mehr »

Heimlicher Milliarden-Deal mit China?

12. März 2012 Baztab China Erdölexport Indien Iran
China soll 25 Milliarden Dollar für iranisches Erdöl bei seinen Banken als Sicherheit einbehalten haben – kein geringer Teil des Erdöleinkommens des Iran. Hintergründe zu dem geheimen Deal der beiden Länder, in dem Experten nur Nachteile für den Iran sehen. mehr »

Energiehandel mit dem Iran: Pakistan ziert sich

20. Februar 2012 Gaspipeline Iran Ölembargo Pakistan
Der iranische Präsident Mahmoud Ahmadinedschad hat Pakistan vorgeschlagen, den Außenhandel statt mit US-Dollar in der jeweiligen Landeswährung zu vergüten. Doch Pakistan winkt ab. Denn die iranische Währung hat in den letzten vier Monaten bis zu 50 Prozent an Wert verloren. mehr »

Wie die Sanktionen den Alltag im Iran bestimmen

06. Februar 2012 Atomprogramm Iran Hungersnot Letter of Credit reichste Männer Iran Sanktionen Iran SWIFT
Im Streit um das iranische Atomprogramm nimmt der US-Senat Kurs auf eine weitere Verschärfung der Sanktionen gegen Teheran. Die Folgen der bisherigen Sanktionen sind schon jetzt spürbar: Etwa in dem System von zwei parallel existierenden Umtauschkursen für ausländische Währungen und täglich steigende Preise für Nahrungsmittel. Es wird vor Hungersnot gewarnt. mehr »

„Papierfetzen, die unser Schicksal bestimmen“

10. Januar 2012 Dollar Euro Rial Tuman
Vor nicht allzu langer Zeit nannte der iranische Präsident Mahmoud Ahmadinejad den US-Dollar noch „einen Fetzen Papier, der bald der Geschichte angehören wird“. Nun gewinnt die US-Währung im Gottesstaat immer mehr an Gewicht, auch unter „den wahrhaft Entrechteten“. Die Regierung scheint dagegen machtlos zu sein. mehr »

Subventionsabbau im Iran: eine Zwischenbilanz

26. Dezember 2011 Benzinpreis Inflation Subventionsabbau
Ein Jahr nach der Einführung des Subventionsabbaugesetzes spricht die iranische Regierung von einem Erfolg. Kritiker dagegen sehen darin keine gute Politik. mehr »

Die Rückkehr der Goldmünzen

21. Dezember 2011 Gold Goldmünzen Goldpreis im Iran
Die iranische Währung verliert immer mehr an Wert: Der Preis für einen US-Dollar liegt bereits bei 15.500 Rial. Während es der Zentralbank nicht gelingt, gegenzusteuern, beginnen viele Iraner, Gold zu kaufen. mehr »

Die Folgen der Sanktionen

03. Dezember 2011 EU Ölembargo Sanktionen USA Zentralbank Irans
Die Schlinge um die Islamische Republik Iran wird enger. Am Donnerstag beschloss der  US-Senat Strafmaßnahmen gegen ausländische Banken, die Geschäftsbeziehungen zur iranischen Notenbank haben.  Am gleichen Tag setzte die Europäische Union 180 Personen und Firmen aus dem Iran auf ihre schwarze Liste. Ein Bericht über Nutzen und Schaden von Sanktionen. mehr »
1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 11 12 13 14 15 16 17 18