transparent
Iran Journal Logo
Ein Projekt von Transparency for Iran Logo

2013 – das iranische Schicksalsjahr

30. Dezember 2013
„Raus aus der Atomfalle“ - das war die politische Priorität der Islamischen Republik Iran im Jahr 2013. Die ersten Bausteine dafür sind gelegt. Doch wie sieht es am Ende des Jahres mit der Wirtschaft und den Bürgerrechten im Iran aus? Eine Bestandsaufnahme von Mehran Barati. mehr »

Drogentod zum Discountpreis

16. Dezember 2013 Drogen Iran Drogenbekämpfung Drogenprävention Drogensucht Drogensucht Iran Jugend und Drogen Methadon Morphium Naturheilmittel Sucht Iran Tramadol
Experten zufolge bieten zahlreiche Straßenhändler und Läden für Naturheilmittel in Teheran Medikamente an, die zur Abhängigkeit und sogar zum Tode führen können. Oft beinhalten diese Medikamente das Schmerzmittel Tramadol. Das Mittel wird gegen Nervosität und zur Steigerung der Lust am Sex verabreicht. mehr »

Das Atomabkommen – Ende der Konfrontation oder Identitätswahrung?

30. November 2013 Atomabkommen Atomkonflikt Atomprogramm Iran Iran Afghanistan Iran Irak Iran Saudiarabien Iran Syrien Iran Westen Iran-USA Irans Wirtschaft
Die politisch-militärische Entwicklung im Nahen Osten und Nordafrika hat zu einer Gewichtsverlagerung zugunsten des Irans geführt. Die USA brauchen den Iran nun mehr, als Saudi-Arabien ihnen nützen dürfte. Und die Islamische Republik braucht die USA, um den Zusammenbruch ihrer Wirtschaft zu verhindern. Ein Gastbeitrag von Mehran Barati. mehr »

Rettung vor dem wirtschaftlichen Zusammenbruch

24. November 2013 Atombombe Iran Atomprogramm Atomverhandlung Genf Einigung Iran Westen Gruppe 5+1 Schwerwasser Arak Urananreicherung
Einigung bei den Genfer Atomgesprächen mit dem Iran: Ausgehandelt wurde die Aussetzung wesentlicher Teile des Atomprogramms gegen eine schrittweise Lockerung der internationalen Sanktionen. Die Einigung mit dem Westen werde die iranische Wirtschaft vor dem Zusammenbruch retten, aber nicht zu mehr Freiheiten im Iran führen, warnen Menschenrechtler. mehr »

100 Tage Rouhani

18. November 2013 100 Tage Rohani Ahmadinedschad Gesellschaft Iran Khamenei Politik Iran Revolutionsgarde Rouhani Wahlkampf Rohani Wirtschaft Iran
Irans Regierungschef Hassan Rouhani hatte versprochen, innerhalb der ersten 100 Tage seiner Amtszeit sowohl politische und wirtschaftliche als auch gesellschaftliche und kulturelle Veränderungen durchzusetzen. Anfang November wollte der Präsident die Nation darüber informieren. Doch sein Bericht lässt auf sich warten. Waren das nur Wahlkampfslogans? mehr »

Unterwegs zur Beilegung des Atomstreits

09. November 2013 Atomkonflikt Atomprogramm Atomverhandlung Iran Atomwaffen Iran EU Iran-USA Sanktionen Iran
Die neuen Atomgespräche zwischen dem Iran und dem Westen scheinen ein Wendepunkt zu sein. Beide Seiten wissen, dass die seit elf Jahren bestehenden Streitigkeiten nicht allein durch die Genfer Verhandlungsrunde zu beseitigen sind. Doch im Iran ist schon jetzt Enthusiasmus ausgebrochen. mehr »

Gute Beziehungen zum Westen stärken den Iran

01. November 2013 Atomkonflikt Atomprogramm Irans Atomverhandlungen Iran Westen Iran-USA
Warum die neue iranische Regierung unter Präsident Hassan Rouhani gute Beziehungen zu den USA anstrebt und was die Annäherung zwischen den beiden Staaten für andere Länder wie China und Russland bedeutet, beantwortet Mohammad Sadr, einer der wichtigsten Berater des iranischen Außenministers. mehr »

Iran setzt auf Touristen

22. Oktober 2013 Iran Urlaub Reise Iran Tourismus Iran Touristen Iran
Mit der Lockerung der Einreisebestimmungen öffnet die iranische Regierung westlichen Touristen die Tore des Landes. Der Iran will seine touristischen Stärken ausbauen. mehr »

Die Last der Lastenträger von Teheran

14. Oktober 2013 Job in Teheran Lastenträger Teheran Teheran Teheraner Basar Transport Basar
Der Basar der iranischen Hauptstadt Teheran gilt seit jeher als eines der wichtigsten Wirtschaftszentren des Landes. Ruht die Arbeit der Lastenträger dort, ist die Wirtschaft in Gefahr, heißt es. Das Leben der Träger ist hart, der Verdienst gering. mehr »

Wirtschaftskrise schlimmer als angenommen

04. Oktober 2013 Arbeiter im Iran Iran Sanktionen Irans Atomprogramm Irans Industrie Löhne Iran Rohani Wirtschaft Iran Wirtschaftskrise
Jüngste Statistiken und Aussagen der Verantwortlichen im Iran zeugen von einer gravierenderen Wirtschaftskrise als bisher vermutet wurde. Das negative Wachstum der iranischen Industrie von Rund 14 Prozent sorgt in den Medien für Unbehagen. Die Zahl der jungen Arbeitslosen wurde nach oben, auf 25 Prozent korrigiert. Der staatlich festgesetzte Lohn wird kritisiert. mehr »
1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 11 12 13 14 15 16 17 18 19 20