Buhlen um die Exilanten

Gut integriert, gebildet und erfolgreich: Quantitativ sind die IranerInnen und Iranischstämmigen zwar eine kleine Einwanderergruppe in Deutschland. Doch gibt es unter ihnen prozentual mehr AkademikerInnen als bei den Einheimischen. In Deutschland wie in allen westlichen Staaten sind sie eine erfolgreiche… mehr »

Abwarten: das Irangeschäft und die Auslandsiraner

Die Kongresse häufen sich, die Experten referieren, doch eine Lösung zeichnet sich nicht ab. Und nach Trumps Wahl in den USA ist die Sache noch komplizierter geworden. Wann und wie werden Investoren ins große Irangeschäft einsteigen können? Auf einer prominent… mehr »

Kinderhandel in Teheran

Nach offiziellen Angaben hat in den vergangen Monaten der Verkauf von Säuglingen im Iran zugenommen. In dem Land mit den viertgrößten Erdölvorkommen und den zweitgrößten Erdgasreserven der Welt greifen immer mehr Menschen zu ungewöhnlichen Maßnahmen, um ihren Lebensunterhalt zu verdienen. … mehr »

Geschäfte mit dem Osten, Hoffnung Richtung Westen

Die iranische Wirtschaft erholt sich nur langsam von den langjährigen Sanktionen, die der Westen gegen das Land verhängt hatte: eine Achillesferse für die Regierung Rouhani und eine Zeitbombe für das politische System. Durch neue Ölverträge mit Russland und regionale Handelserleichterungen… mehr »

Iran in der Finanzfalle

Die „Financial Action Task Force“ (FATF) versteht sich als international führendes Gremium zur Bekämpfung von Geldwäsche und Terrorfinanzierung. Der Iran ist neben Nordkorea das einzige Land auf der Schwarzliste der FATF. Normale Geschäftsbeziehungen mit der Außenwelt sind nur möglich, wenn… mehr »

Verkäuferinnen im Teheraner Untergrund

„Von morgens bis abends arbeite ich hier. Wenn ich abends nach Hause gehe, kann ich meine Tränen nicht zurückhalten. Ich frage dann Gott: Ist das wirklich mein Schicksal? Ist das mein Leben?“ Iran Journal dokumentiert eine Reportage der Nachrichtenagentur ISNA… mehr »

Mächtig, unkontrollierbar, korrupt: Irans Märtyrerstiftung

Die Summen sind astronomisch: Von Hunderten Milliarden Euro ist die Rede, die in den vergangenen Jahren in der iranischen Märtyrerstiftung unterschlagen worden sein sollen. Eine Untersuchungskommission des Parlaments ermittelte zwei Jahre lang. Am Ende sagte deren Chef Anfang August, die… mehr »

Genmanipulation im Gottestaat

Die Islamische Republik Iran erforscht seit Jahren intensiv die Möglichkeiten der Gentechnik. In Kürze sollen transgenetischer Reis und Baumwolle in die Massenproduktion übergehen. Doch es gibt auch im Iran vermehrt kritische Töne gegen Genmanipulation. … mehr »

Russische Lufthoheit im Iran

Russische Bomber starten ihre Angriffe in Syrien vom iranischen Stützpunkt Hamadan aus. Erstmals nutzt damit eine ausländische Macht iranisches Territorium, um in einem Drittland einzugreifen. Das ist ein historischer Vorgang und ein Tabubruch zugleich. Und es wirft ein Schlaglicht auf… mehr »

„Wie ein geöffnetes Bonbon“

Der Iran zählt zu den weltgrößten Märkten für Kosmetikartikel; nach offiziellen Angaben der zweitgrößte im Nahen Osten. International ist das Land der siebtgrößte Importeur von Kosmetik. Den Moralaposteln im Gottesstaat ist „die Dekadenz“ zuwider, doch allem Anschein nach sind sie… mehr »