transparent
Iran Journal Logo
Ein Projekt von Transparency for Iran Logo

Zauberwort Referendum

23. Februar 2018
Der iranische Revolutionsführer Ali Khamenei steht unter beispiellosem Druck aus dem In- und Ausland. Die Proteste im Iran halten an und werden zunehmend gewaltsamer. Eine Koalition aus Europäern, Amerikanern, Israelis und Arabern will den Einfluss des Iran in der Region zurückdrängen. Und alle reden von einem Referendum - doch jeder versteht etwas anders darunter. mehr »

Schlagabtausch mit Israel

13. Februar 2018
Israels Regierungschef Benjamin Netanjahu sagt, Israels Armee habe dem Iran in Syrien schwere Schäden zugefügt. Irans Revolutionsgarde droht Israel mit Raketenangriffen. Die Russen schweigen. Gibt es bald eine neue Eskalation der Gewalt in Syrien?  mehr »

Ein zweites Syrien? Der Iran vor der Revolutionsfeier

08. Februar 2018
Waren die Unruhen im Iran vor vier Wochen nur Vorboten? Namhafte Soziologen und Politologen jedenfalls sagen ein großes soziales Erdbeben voraus. Und ein Mann der ersten Revolutionsstunde entschuldigt sich bei der Bevölkerung. mehr »

Die Folgen der Iran-Sanktionen für Erdogan

29. Januar 2018
Das Abrücken des türkischen Präsidenten von den USA sei eine "unbeabsichtigte Folge" der Sanktionspolitik Washingtons gegen den Iran,  meint Stefan Buchen in seiner Analyse: Anstoß sei ein Gerichtsverfahren gegen einen Goldhändler in den USA gewesen. mehr »

Vor dem Ausbruch eines gewaltigen Erdbebens

23. Januar 2018
Die neuerlichen Unruhen seien Vorzeichen eines großen gesellschaftlichen Erdbebens im Iran, meint der in Washington lebende Soziologe Hossein Ghazian. Je später es zu dem Beben komme, umso gewaltiger werde die freigesetzte Energie sein. mehr »

„Trump kämpft für einen Regimewechsel im Iran“

12. Januar 2018
Nach Angaben des iranischen Generalstaatsanwalts Montazeri habe die US-Regierung sich vorgenommen, das iranische Regime bis Februar zu stürzen. Auch regierungsnahe Experten im Iran meinen, die Iran-Strategie von US-Präsident Donald Trump sei die Fortführung der Iran-Politik der Neokonservativen in den USA . Ziel sei ein Regimewechsel durch die Schwächung der iranischen Wirtschaft und die internationale Isolierung der Islamischen Republik. mehr »

Der Fahrplan der Gewalt

09. Januar 2018
Sie haben sich aus der ersten Reihe zurückgezogen, ihre demonstrative Zurückhaltung lässt aber aufhorchen. Die iranischen Revolutionsgarden überlassen die Niederschlagung der Unruhen augenfällig und absichtlich anderen Sicherheitskräften. Dem Publikum geben sie sich als heroische Armee, die von einem siegreichen Krieg gegen den IS auf den Schlachtfeldern des Irak und Syriens zurückkommt. Sie sind sich sicher: Ihre Zeit wird kommen. Nicht zu Unrecht. Nach den jüngsten Unruhen werden sie wichtiger und mächtiger werden. mehr »

Quo vadis Iran? Außen- und innenpolitischer Rückblick 2017 und Ausblick 2018

06. Januar 2018
Die Unterschiede zwischen den verschiedenen Fraktionen der politischen Elite der Islamischen Republik werden maßlos übertrieben. Viel wichtiger sind die überwiegenden Gemeinsamkeiten - mit dem übergeordneten Ziel des Überlebens des Regimes. Quo vadis Iran: ein außen- und innenpolitischer Rück- und Ausblick. Gastbeitrag von Ali Fathollah-Nejad. mehr »

Der enttäuschende Hoffnungsträger

05. Januar 2018
Die anhaltenden Unruhen im Iran werfen ein Schlaglicht auf die strukturell bedingten sozialen und ökonomischen Missstände in der Islamischen Republik - und wie weit der Vertrauensverlust in die Regierung Rouhani bereits gewachsen ist. mehr »

Proteste im Iran: Eine Reise ins Ungewisse

02. Januar 2018
Die Zahl der Toten bei den Unruhen im Iran steigt täglich. Das Ausland sendet Ermahnungen an die Regierung in Teheran. Irans Präsident Hassan Rouhani mahnt ebenfalls: die Demonstranten, die Sicherheitskräfte und das Ausland. mehr »
1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 11 12 13 14 15 16 17 18 19 20 21 22 23 24 25 26 27 28 29 30 31 32 33 34 35 36 37 38 39 40 41 42 43 44 45 46 47 48