transparent
Iran Journal Logo
Ein Projekt von Transparency for Iran Logo

Die gewaltige Waffe der Hardliner

30. Juni 2017
In keinem Land ist wohl die Trennung zwischen Exekutive und Judikative so eindeutig wie im Iran. Die iranische Justiz lebt in einer eigenen Welt mit eigenen Regeln, unabhängig von Parlament und Präsident. Der Revolutionsführer bestimmt das Führungspersonal dieser Mammutbehörde. Sie hat sich in den vergangenen Jahren zum perfekten Rüstzeug der Radikalen gegen Reformversuche entwickelt. mehr »

Der Kampf gegen die Dürre

25. Juni 2017
Wassermangel macht dem Iran seit langem zu schaffen. Regierung und Parlament sind ernsthaft bemüht, den Folgen der zunehmenden Wasserknappheit vorzubeugen - doch mit geringem Erfolg. mehr »

Kampf um die Pressefreiheit

20. Juni 2017
Pressefreiheit und ungestörte Zirkulation von Informationen waren vor seiner Ersten Wahl zum Präsidenten im Wahlkampf 2013 zwar Wahlversprechen Hassan Rouhanis. Doch der mittlerweile in die zweite Amtszeit gewählte Präsident kann seine Versprechen kaum halten. Zu stark tobt im Iran der Kampf um die Medienhoheit zwischen Hardlinern und den gemäßigten Unterstützern Rouhanis. mehr »

Familiendynastien in der Islamischen Republik

15. Juni 2017
Was für Eigenschaften und Fähigkeiten muss man haben, um im Iran zur Staatselite zu gehören? Treue zu Revolution, System und Führer, aber auch zunehmend familiäre Verbindungen, sagt Ulrich von Schwerin. mehr »

IS in Teheran? Innen- und außenpolitische Folgen der Terroranschläge

08. Juni 2017
Wem nützen die spektakulären Terroraktionen in Teheran? Verschwörungstheorien füllen die Webseiten. Für Saudi-Arabien und seine Verbündeten sind diese Anschläge reine Inszenierung. Die Revolutionsgarden werden danach noch mächtiger werden. Präsident Rouhani hat eine schwere zweite Amtszeit vor sich. Er wird sich von seinen Versprechen für mehr Öffnung nach Innen und Außen einstweilen verabschieden müssen. Für die Mehrheit der IranerInnen beginnt eine harte Zeit. mehr »

Ein Schlachtfeld für Hardliner und Gemäßigte

06. Juni 2017
Der gerade wiedergewählte iranische Präsident hat zwar die technischen Möglichkeiten des Internets im Iran verbessern können. Doch gegen die hartnäckigen Zensurbestrebungen der Hardliner konnte Hassan Rouhani sich kaum durchsetzen. Eine Bestandsaufnahme. mehr »

Wandel durch Handel und Annäherung?

31. Mai 2017
Wer hat im Iran von der Wiederbelebung des Handels mit dem Ausland profitiert? Bilanz und Lehren nach vier Jahren Rohani-Präsidentschaft im Iran - von Ali Fathollah Nejad. mehr »

Kunst und Kultur als „Mittel der Diplomatie“

27. Mai 2017
Irans Kulturminister will die KünstlerInnen durch neue Urheberrechte vor unerlaubten Kopien ihrer Werke schützen. Kunst und Kultur bezeichnete der Politiker als „Mittel der Diplomatie“ in der modernen Welt. Wertschätzung erhalten auch der iranische Musiker Shahram Nazeri und das wohl beliebteste Lied des Iran. Ein Kulturspiegel. mehr »

Ethnische Minderheiten und die Wahlen im Iran

22. Mai 2017
Bei jeder Wahl im Iran werben die Kandidaten um die Stimmen der Minderheiten. Doch in den Wahlprogrammen kommen deren Anliegen kaum vor. Auch Präsident Rouhani schwieg bei seinem Wahlkampf über die Lage der ethnischen Minderheiten, er lockte sie aber mit zwei Versprechen. mehr »

„Sieg der Vernunft über den Extremismus“

21. Mai 2017
Irans Präsident Hassan Rouhani ist wiedergewählt worden. Während seine AnhängerInnen jubeln, macht sich bei seinen GegnerInnen Ernüchterung breit. Auch diskutieren IranerInnen im Netz über Sinn oder Unsinn des Wählens im Gottesstaat. Ein Webwatch. mehr »
1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 11 12 13 14 15 16 17 18 19 20 21 22 23 24 25 26 27 28 29 30 31 32 33 34 35 36 37 38 39 40 41 42 43 44 45