Macht, Umwelt und eine bevorstehende Völkerwanderung

Der Iran geht einer Umweltkatastrophe entgegen, die das Land irreversibel verändern wird. Präsidentenberater Issa Kalantari spricht von einer bevorstehenden Fluchtbewegung von unbekanntem Ausmaß. Die Misere sei vor allem das Werk von Menschen: Hauptverantwortung trage der frühere Präsident Ahmadinedschad, so Kalantari.… mehr »

Der Wiener Nukleardeal und Khameneis Überlebensstrategie

Der Wiener Atomdeal wird als Teil einer größeren Strategie zur Annäherung zwischen dem Iran und den USA und „der Zähmung der Islamischen Republik“ bezeichnet. Genau davor hat Irans Revolutionsführer Ali Khamenei Angst. Anders der Staatspräsident Hassan Rouhani. Eine Annäherung an… mehr »

Droht der bewaffnete Kampf im Westen des Iran?

In letzter Zeit kam es in einigen kurdischen Städten im Westen des Iran zu bewaffneten Auseinandersetzungen zwischen kurdischen Kämpfern und iranischen Streitkräften – mit mehreren Opfern auf beiden Seiten. Bereiten sich die KurdInnen im Iran auf einen bewaffneten Aufstand vor?… mehr »

Verurteilung des Ex-Staatsanwalts erhitzt die Gemüter

Said Mortazavi muss wegen Korruption eine sechsmonatige Haftstrafe absitzen. Sowohl Gegner wie Anhänger des früheren Generalstaatsanwalts kritisieren das Urteil. Auch ein Thema unter den iranischen Web-Usern: Das Benefiz-Fußballspiel zwischen ehemaligen internationalen Weltstars und einem iranischen Altstar-Team in Teheran.… mehr »

Der „alte Fuchs“ ist wieder da

Für Philipp Hammond, den britischen Außenminister, ist die Wiedereröffnung der Botschaft des Vereinigten Königreichs in Teheran ein „historisches Ereignis“. Das ist keine Übertreibung: Als die diplomatische Mission 2011 nach der Verwüstung durch „revolutionäre Studenten“ geschlossen wurde, stand der Iran am… mehr »

Assad ist (noch) nicht verhandelbar

Beflügelt vom Erfolg des Atomabkommens engagiert sich der iranische Außenminister Javad Zarif nun unermüdlich in Sachen Syrien. Seit zwei Wochen bereist er die Hauptstädte der Welt und sondiert Verhandlungsoptionen. Auch die UNO nimmt einen neuen Anlauf mit ganz neuen Ansätzen… mehr »

Wirtschaftliche Halbzeitbilanz der Regierung Rouhani

Die Senkung der Inflation und die Stabilität des Devisenmarktes sind zwei Wahlversprechen, die der iranische Präsident Hassan Rouhani einhalten konnte. Einige wirtschaftliche Projekte sind unter den internationalen Sanktionen jedoch kaum realisierbar, andere aufgrund der Machtstruktur im Iran zum Scheitern verurteilt.… mehr »

Ein Jahr mit Al Qaida

Der Journalist Ehsan Mehrabi saß ein Jahr lang in einem Teheraner Gefängnis. Zu seinen Zellengenossen gehörten auch Al-Qaida-Anhänger. Die Erfahrungen dieser Zeit haben ihn gelehrt, dass man durch Dialog auch radikale Kräfte positiv beeinflussen kann.… mehr »

Die verschwundene Bohrinsel

Der Iran musste sich in den vergangenen Jahren einiges einfallen lassen, um die internationalen Sanktionen zu umgehen. Ein Umweg war die Warenbestellung über Scheinfirmen; eine durchaus riskante Lösung, wie ein Fallbeispiel zeigt.… mehr »

Vom Lieblingskind zum Verräter

Der Besuch von Khaled Maschaal, dem Politbürochef der palästinensischen Hamas, in Saudi-Arabien ist eine Zäsur. Die Hamas wendet sich damit endgültig und demonstrativ von Teheran ab. Im Iran sprechen viele von Hochverrat. Die Saudis dagegen basteln mit allen Mitteln an… mehr »