transparent
Iran Journal Logo
Ein Projekt von Transparency for Iran Logo

Türkische Proteste spalten iranische Medien

11. Juni 2013 Erdogan Islam Türkei Istanbul Taksim Türkei Iran Unruhen Türkei
Während seit Tagen Hunderttausende in der Türkei demonstrieren, treiben staatliche Medien im Iran Propaganda gegen den türkischen Ministerpräsidenten Recep Tayyip Erdogan. Doch die Zahl der Stimmen, die das kritisieren, wächst. Über den Iran-Türkei-Konflikt in Zeiten der Aufstände. mehr »

Dschalili oder Ghalibaf? Revolutionsgarde gespalten

08. Juni 2013 Basidj Djalili Freitagsgebet Ghalibaf Irakkrieg Präsidentenwahlen Quds Brigaden Revolutionsgarde Wahlen Iran
Da alle acht Kandidaten der Präsidentschaftswahlen im Iran die Zustimmung des obersten Religions- und Revolutionsführers Khamenei finden, könnte diesmal die Vorliebe der Revolutionsgarden entscheiden, wer das Amt bekommt. Doch die sind uneins. mehr »

Mehr „Haus- und Reproduktionsarbeit“ für Frauen

06. Juni 2013 Frauen Iran Islamische Frauen Khalaji Nejad-Bahram Präsidentenwahl Präsidentschaftswahl Iran Valimorad Wahlen Iran Wahlprogramm Frauen
Drei der acht Kandidaten der kommenden Präsidentenwahl im Iran haben ihre frauenpolitischen Wahlprogramme vorgestellt. Der eine will die Beteiligung der Frauen am öffentlichen Leben verringern, der andere möchte der internationalen Konvention gegen Frauendiskriminierung beitreten – unter bestimmten Bedingungen. Die „Koalition islamischer Frauen“ verlangt mehr vom künftigen Präsidenten. mehr »

Ahmadinedschad reloaded?

30. Mai 2013 Fundamentalisten Hardliner Iran Jalili Machthaber Iran Machtkampf Iran Präsidentenwahl Rafsanjan Wächterrat Wahlen Iran Wahlmanipulation
Der einst omnipotente Geistliche Hashemi Rafsandjani ist aus dem Rennen, der politische Vatermord in der islamischen Republik ist vollbracht. Wer aber sind die Sieger, was wollen sie mit ihrer Macht? Und die wichtigste aller Fragen: War auf dem Schlachtfeld der Kandidatenauswahl tatsächlich Revolutionsführer Ayatollah Khamenei der allein Bestimmende, wie Freund und Feind behaupten? Eine Momentaufnahme der Machtverhältnisse im Gottesstaat, von Ali Sadrzadeh. mehr »

Das Geschäft mit iranischer Erde

27. Mai 2013
Die iranische Regierung scheint einen neuen Weg gefunden zu haben, um einen Teil ihrer massiven Einnahmeverluste aufgrund der internationalen Sanktionen zu kompensieren: den Export von fruchtbaren Böden. Mehr zu dem lukrativen Geschäft und seinen Hintergründen. mehr »

Missbrauch eines Kino-Idols für die Präsidentenwahlen

20. Mai 2013 Ahmadinedschad Entezami Präsidentenwahlen Rahim Mashai Wahlen Iran
Einer der beliebtesten Schauspieler des Landes, Ezatollah Entezami, hatte offenbar den iranischen Präsidenten bei der Anmeldung für die Kandidatur seines Favoriten und engsten Beraters, Rahim Mashai, für die anstehenden Präsidentschaftswahlen begleitet. Der 89jährige Entezami hat jetzt erklärt, dass man ihn ohne seine Zustimmung zu diesem Termin manövriert habe. mehr »

Wer wird Präsident? Die Favoriten auf der Kandidatenliste

13. Mai 2013 Kandidaten Iran Khamenei Mashai Präsidentschaftswahl Iran Prsäsidentenwahl Iran Rafsanjan Rahim Mashaei Wächterrt
686 Personen  haben ihre Kandidatur für die iranischen Präsidentschaftswahlen am 14. Juni beim Wahlkomitee angemeldet. Die Bewerber und Bewerberinnen  sind zwischen 19 und 78 Jahre alt, dreißig von ihnen sind Frauen. Wer tatsächlich antreten darf, obliegt nun der Entscheidung des Wächterrats. Im Internet wird bereits heftig über den künftigen elften Präsidenten des Iran debattiert. mehr »

Reich werden durch Sanktionen

30. April 2013 EU Ölembargo Revolutionsgarde Sanktionen Iran Umgehen der Sanktionen USA
Der Iran sucht mit Hochdruck nach Wegen, um den UNO-Sanktionen zu entgehen, die ihm infolge seines umstrittenen Atomprogramms auferlegt wurden. Dazu ist die Regierung in Teheran auf Hilfe angewiesen. Die wird von denjenigen geleistet, die dem Regime besonders nahestehen. mehr »

— Ende einer Männerfreundschaft

20. April 2013 Islamische Republik Khamenei Khatami Machtkampf Iran Präsidentschaftswahl Iran Rafsandjani Wahlen Iran
Schicksalswahl - dieses Wort benutzen alle, einerlei auf welcher Seite die Kontrahenten stehen, um die Bedeutung der bevorstehenden Präsidentschaftswahl im Iran zu unterstreichen. Doch für Ali Akbar Haschemi Rafsandjani, der als Architekt der Islamischen Republik gilt und zwei Jahrzehnte lang der mächtigste Mann des Landes war, ist über das Schicksal dieser Wahl längst entschieden worden. Revolutionsführer Khamenei wolle und werde seinen eigenen Kadidaten durchsetzen. mehr »

„Rette das Vaterland!“ – Druck auf Ex-Präsident Khatami

04. April 2013 Ahmadinedschad Ebtekar Geiselnahme Teheran Hardliner Iran Islam Islamische Reformer Janati Khamenei Khatami Machtkampf Iran Präsidentenwahlen Iran
Kommt er oder kommt er nicht? Er muss kommen, weil er die letzte Rettung der Islamischen Republik sei, sagen seine Anhänger. Er darf nicht kommen, sagen seine Gegner, denn er verkörpere die Zersetzung des Gottesstaates von innen heraus. Der Druck auf den ehemaligen iranischen Präsidenten Mohammad Khatami wächst. Wie steht er zur Präsidentenwahl am 14. Juni? Boykottiert er sie oder kandidiert er gar selbst? Und wenn ja: unter welchen Bedingungen? Schweigen kann Khatami dazu jedenfalls nicht mehr lange. Denn die Appelle häufen sich und ihr Ton wird zunehmend dramatischer. mehr »
1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 11 12 13 14 15 16 17 18 19 20 21 22 23 24 25 26 27 28 29 30 31 32 33 34 35 36 37 38 39 40