transparent
Iran Journal Logo
Ein Projekt von Transparency for Iran Logo

Das Mogel-Kabinett

31. August 2017
Die Reformer, obwohl im Parlament in der Mehrheit, können sich gegenüber den Machtansprüchen Ayatollah Khameneis nicht durchsetzen. Das zeigt sich bei der Wahl von Präsident Rouhanis neuem Kabinett. Sie verraten damit auch Rouhanis Wahlversprechen. Der „Wille des Volkes“ wird von Ayatollah Khamenei diktiert.    mehr »

Kurden, Trump, Iraks Schiiten – raue Winde gen Teheran

24. August 2017
Das Datum ist unverrückbar. Die irakischen Kurden beharren auf ihrem Referendum am 25. September. In Ankara ebenso wie in Teheran wächst deshalb die Nervosität. Die Türkei forciert die Annäherung an den Iran, der iranische Armeechef General Bagheri besuchte vergangene Woche mit neun seiner Generäle die Türkei. Neben der „Kurdenfrage“ hat die Islamische Republik ein weiteres nicht minder schwieriges Problem: die Absetzbewegung der irakischen Schiiten. mehr »

Schleierzwang – ein Ende in Sicht?

18. August 2017
Seit der Revolution im Iran im Jahr 1979 begann das islamische Regime, Frauen in islamische Bekleidung zu zwingen. Der Widerstand dagegen hat nie aufgehört, sich aber verändert. Und plötzlich scheint auch der Schleierzwang im Gottesstaat nicht mehr felsenfest zu stehen. Ein Gastbeitrag von Nasrin Bassiri. mehr »

Der erzwungene Burgfrieden

07. August 2017
Die Straßen der iranischen Hauptstadt Teheran, wo über elf Millionen Menschen wohnen, waren am vergangenen Samstag praktisch leer - aus Sicherheitsgründen. Zur Vereidigungszeremonie des wiedergewählten iranischen Präsidenten Hassan Rouhani waren fünfhundert ausländische Gäste gekommen. Rouhanis Botschaft an diesem Tag: Ab heute gebe es im Iran nur eine Herrschaft. Rouhani vor seiner zweiten Amtszeit – eine Bestandsaufnahme. mehr »

Verächtlicher Weltrekord

28. Juli 2017
Wie entledigt man sich eines abscheulichen Weltrekordes? Das negative Image des Iran im Ausland hat auch und vor allem mit der hohen Zahl der Todesurteile zu tun, die in der islamischen Republik verhängt und vollstreckt werden. Präsident Rouhani versucht, dies auch seinen innenpolitischen Gegnern zu vermitteln und schlägt dabei Wege vor, wie der Gottesstaat seinen beschämenden Ruf loswerden könne: etwa durch eine Liberalisierung der Drogenpolitik. mehr »

Im Einklang mit Hardlinern –
Rouhanis Syrien-Politik

24. Juli 2017
Rouhanis Syrien-Politik in seiner ersten Amtszeit. Analytische Betrachtungen von Mehran Barati. mehr »

Das Ende der deutschen Iran-Euphorie

17. Juli 2017
Einst war Deutschland auch auf dem iranischen Markt Ex- und Importmeister. Das ist längst Geschichte. Und auch nach dem Atomabkommen haben die Deutschen es nicht vermocht, wieder an diese Tradition anzuknüpfen. Doch die Gründe dafür liegen nicht in Deutschland, sondern in den USA. mehr »

Rouhanis unmögliche Mission

13. Juli 2017
Der iranische Präsident Hassan Rouhani hatte bereits während seines ersten Wahlkampfs 2013 versprochen, sich für die Freilassung der unter Hausarrest stehenden Oppositionsführer Mehdi Karrubi und Mir Hossein Moussavi einzusetzen. Doch der geistliche Führer des Landes, Ali Khamenei, ist dagegen. Kann Rouhani dennoch so einen großen politischen Sieg erzielen? mehr »

Iranische „Freiheitsstatue“ in den USA

10. Juli 2017
Kulturnachrichten: Die US-iranische Community hat der amerikanischen Westküste ihre eigene Freiheitsstatue geschenkt. Mit einem Anti-Trump-Karikaturenwettbewerb senden dagegen konservative Hardliner im Iran ganz andere Signale an die USA. Auch im Inneren lassen sie mit Einschränkungen für iranische MusikerInnen ihre Muskeln spielen. Bessere Nachrichten gibt für iranische CineastInnen.  mehr »

„Es lebe der Widerstand“

08. Juli 2017
Das G20-Treffen in Hamburg beschäftigt auch die IranerInnen. In den sozialen Netzwerken diskutieren sie sowohl über die gewaltsamen Auseinandersetzungen in Hamburg wie auch über die Einigung zwischen den USA und Russland. mehr »
1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 11 12 13 14 15 16 17 18 19 20 21 22 23 24 25 26 27 28 29 30 31 32 33 34 35 36 37 38 39 40 41 42 43 44 45