transparent
Iran Journal Logo
Ein Projekt von Transparency for Iran Logo

Der Sieg über den IS ist nur der erste Schritt

11. Dezember 2015
Die Zeit der Geheimniskrämerei ist vorüber. Die IranerInnen sollen sich an einen langen und komplizierten Krieg in Syrien gewöhnen. Von angeblichen iranischen Militärberatern dort ist immer seltener die Rede. Offen wird mittlerweile von kämpfenden Soldaten in Syrien gesprochen. Wegen Personalmangels rekrutieren die Revolutionsgarden zunehmend afghanische Immigranten. mehr »

Messerattacke auf politische Gefangene

07. Dezember 2015 Hungerstreik Politische Gefangene
Ende November wurden im Rajai-Shahr-Gefängnis zwei politische Gefangene von Mitinsassen mit Messern angegriffen und verletzt. Nun sind fünf politische Häftlinge im Hungerstreik. Ihre Forderung: Die Gefängnisleitung soll für die Sicherheit aller Gefangenen sorgen. Ein offener Brief beschreibt Tathergang und eventuellen Hintergrund. mehr »

Halb so viel wert wie ein Mann?

25. November 2015 Frauen Iran Gewalt Gleichberechtigung
Der 25. November ist der “Internationale Tag gegen Gewalt gegen Frauen”. Die Frauenaktivistin Nasrin Bassiri beleuchtet deshalb in einem Gastbeitrag für Iran Journal die staatlich verordnete alltägliche Gewalt gegen Frauen im Iran. mehr »

„Wir verändern das männliche Gesicht des Parlaments“

23. November 2015 Frauen Iran Gleichberechtigung Parlamentswahlen
Am männlich geprägten Image des iranischen Parlaments wird gerüttelt: Eine Gruppe von Frauenaktivistinnen führt seit Wochen eine Kampagne, die mehr Parlamentssitze für Frauen fordert. Wie soll das gehen? mehr »

Machtvolle Kampagne gegen machtlosen Präsidenten

19. November 2015
Für die Radikalen im Iran ist das Atomabkommen passé. Den Kampf gegen den Präsidenten setzen sie mit einem neuen Thema fort: Es heißt Unterwanderung. Die USA hätten dabei die empfindlichsten Stellen des Staates anvisiert, der Atomdeal sei nur ein Vehikel dazu. Eine gut orchestrierte mediale Kampagne, die von den mächtigen Revolutionsgarden gesponsert wird, bringt Rouhanis Regierung in Bedrängnis. Revolutionsführer Ali Khamenei fungiert dabei als Stichwortgeber. mehr »

„Krieg in Paris“

14. November 2015 Terror in Paris
Die Terroranschläge von Paris beschäftigen auch die IranerInnen. Präsident Hassan Rouhani hat seine Solidarität mit dem französichen Volk bekundet. Online-Medien und NetzaktivistInnen innerhalb und außerhalb des Iran reagieren unterschiedlich. mehr »

Iran – USA: Wer droht wem?

10. November 2015 Iran-USA
Der Machtkampf im Iran nimmt neue Züge an. Die Gemäßigten und Reformer um Präsident Hassan Rouhani wagen immer deutlicher, sich gegen die Hardliner zu stellen. Der neueste Zankapfel: das Atomabkommen und die damit einhergehende Annäherung an die USA. Iran Journal dokumentiert einen offenen Brief, der als Ausdruck des tiefen Grabens zwischen den beiden Lagern gilt. mehr »

Der lange Weg auf den iranischen Markt

07. November 2015 Iran Deutschland Irans Wirtschaft
Die seit Jahren unter Investitionsmangel leidende iranische Wirtschaft und der dementsprechend hungrige Markt des Landes sind für Exportnationen wie Deutschland interessant. Investitionen im Iran können ausländischen Firmen das Tor zur Region öffnen. Aber wie eben ist der Weg? Sind die internationalen Sanktionen, die bald wegfallen werden, die einzige Hürde? mehr »

Minütlich steigende Arbeitslosigkeit

29. Oktober 2015 Arbeitslosigkeit Irans Wirtschaft
Die Erwerbslosenzahl im Iran hat eine neue Dimension angenommen. Laut Arbeitsminister Ali Rabie steigt die Arbeitslosenzahl minütlich. Zwar legte die Regierung kürzlich wirtschaftliche Entwürfe vor, die für neue Impulse auf dem Arbeitsmarkt sorgen sollen. Ob das Paket den vielseitigen Problemen des angeschlagenen Arbeitsmarktes aber gerecht werden kann, ist umstritten. mehr »

Nur vergeudetes Kerosin? Eine Reisebilanz

20. Oktober 2015
Eine Vermittlerrolle zwischen dem Iran und Saudi-Arabien könne und werde Deutschland nicht übernehmen, sagte Frank-Walter Steinmeier am vergangenen Sonntag in Teheran. Tags darauf, nach seinem Besuch beim saudischen König in Riad, äußerte sich der deutsche Außenminister pessimistisch über die Spannungen zwischen den Regionalmächten Saudi-Arabien und Iran: Die Gräber seien zu tief, als dass man sie momentan überbrücken könne. Steinmeier und seine mitgereisten Sicherheitsexperten suchten einen Weg für eine Feuerpause in Syrien. Dafür wurde sogar die Münchener Sicherheitskonferenz vorübergehend in die iranische Hauptstadt verlegt: eine Blamage in jeder Hinsicht. mehr »
1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 11 12 13 14 15 16 17 18 19 20 21 22 23 24 25 26 27 28 29 30 31 32 33 34 35 36 37 38 39 40 41 42 43 44 45