transparent
Iran Journal Logo
Ein Projekt von Transparency for Iran Logo

Minütlich steigende Arbeitslosigkeit

29. Oktober 2015 Arbeitslosigkeit Irans Wirtschaft
Die Erwerbslosenzahl im Iran hat eine neue Dimension angenommen. Laut Arbeitsminister Ali Rabie steigt die Arbeitslosenzahl minütlich. Zwar legte die Regierung kürzlich wirtschaftliche Entwürfe vor, die für neue Impulse auf dem Arbeitsmarkt sorgen sollen. Ob das Paket den vielseitigen Problemen des angeschlagenen Arbeitsmarktes aber gerecht werden kann, ist umstritten. mehr »

Nur vergeudetes Kerosin? Eine Reisebilanz

20. Oktober 2015
Eine Vermittlerrolle zwischen dem Iran und Saudi-Arabien könne und werde Deutschland nicht übernehmen, sagte Frank-Walter Steinmeier am vergangenen Sonntag in Teheran. Tags darauf, nach seinem Besuch beim saudischen König in Riad, äußerte sich der deutsche Außenminister pessimistisch über die Spannungen zwischen den Regionalmächten Saudi-Arabien und Iran: Die Gräber seien zu tief, als dass man sie momentan überbrücken könne. Steinmeier und seine mitgereisten Sicherheitsexperten suchten einen Weg für eine Feuerpause in Syrien. Dafür wurde sogar die Münchener Sicherheitskonferenz vorübergehend in die iranische Hauptstadt verlegt: eine Blamage in jeder Hinsicht. mehr »

Bettwanzen und HIV: Der Zustand der iranischen Gefängnisse

09. Oktober 2015 Iran Gefängnis Menschenrechte
Das Schreiben eines politischen Gefangenen über die hygienischen Zustände im Teheraner Evin-Gefängnis bestätigt Berichte anderer Augenzeugen. In dem Gefängnis haben sich lebensgefährliche Krankheitserreger und lästige Insekten eingenistet. mehr »

Der Nahe Osten nach dem Atomdeal

05. Oktober 2015
Mit dem Atomdeal bilden sich in den und um die Konfliktregionen im Nahen Osten neue Koalitionen. Ein zumindest vorläufiger Verbleib des syrischen Herrschers Assad wird wahrscheinlicher. Die veränderte Perspektive des Westens könnte bald auch dem dort längst agierenden Iran erlauben, in Syrien offen militärisch präsent zu sein. mehr »

Die Härte nach Innen

02. Oktober 2015 Menschenrechte Iran
Iranische MenschenrechtsaktivistInnen sind alarmiert. Sie fürchten, der Flexibilität nach außen folge die Härte nach innen. Die jüngste Reise des iranischen Präsidenten nach New York zur UN-Generalversammlung gibt ihnen recht. Der Iran wird gebraucht und die Welt hat andere Sorgen. Zugleich lässt Rouhani seinen Charme spielen. mehr »

Russland und Iran nach dem Atomdeal

29. September 2015 Iran Russland
Seit der Atomvereinbarung zwischen dem Iran und dem Westen wird die Haltung Russlands bei den Atomverhandlungen kritisiert. Wie steht es nun zwischen den beiden Nachbarn, die unter den internationalen Sanktionen leiden? Ein Interview. mehr »

So lukrativ wie das Ölgeschäft

24. September 2015 Schmuggel Iran
Laut offiziellen Angaben wird im Iran mit illegalen Einfuhren jährlich so viel Geld umgesetzt wie mit dem Ölexport. Wo sind im Land die undichten Stellen und was macht das Geschäft so interessant? mehr »

Der entzauberte Held – Die schweren Tage eines Generals

18. September 2015 Iran Irak Iran Syrien Quds Brigaden
Ein Männer-Dreieck in einem Bürgerkrieg: Baschar Al Assad, Wladimir Putin und Qassem Soleimani. Sie gelten als Hauptakteure des syrischen Dramas. Der bedrängte Herrscher in Damaskus bekommt vom starken Mann aus Moskau Personal und Waffen. Um den dritten Mann, den mächtigen General der iranischen Revolutionsgarden, herrscht jedoch verordnete Ruhe. Soleimani kann kaum Erfolge vorzuweisen. Er wird inzwischen nicht nur von arabischen Medien, sondern auch aus dem engsten Kreis der iranischen Macht heftig kritisiert. mehr »

Macht, Umwelt und eine bevorstehende Völkerwanderung

11. September 2015 Umweltschutz Iran Wassermangel
Der Iran geht einer Umweltkatastrophe entgegen, die das Land irreversibel verändern wird. Präsidentenberater Issa Kalantari spricht von einer bevorstehenden Fluchtbewegung von unbekanntem Ausmaß. Die Misere sei vor allem das Werk von Menschen: Hauptverantwortung trage der frühere Präsident Ahmadinedschad, so Kalantari. Er müsse wegen Genozids angeklagt werden. mehr »

Der Wiener Nukleardeal und Khameneis Überlebensstrategie

03. September 2015
Der Wiener Atomdeal wird als Teil einer größeren Strategie zur Annäherung zwischen dem Iran und den USA und "der Zähmung der Islamischen Republik" bezeichnet. Genau davor hat Irans Revolutionsführer Ali Khamenei Angst. Anders der Staatspräsident Hassan Rouhani. Eine Annäherung an den einstigen "Erzfeind" würde seine Popularität national und international steigern. Lässt Khamenei das zu?  mehr »
1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 11 12 13 14 15 16 17 18 19 20 21 22 23 24 25 26 27 28 29 30 31 32 33 34 35 36 37 38 39 40 41 42