transparent
Iran Journal Logo
Ein Projekt von Transparency for Iran Logo

Machtvolle Kampagne gegen machtlosen Präsidenten

19. November 2015
Für die Radikalen im Iran ist das Atomabkommen passé. Den Kampf gegen den Präsidenten setzen sie mit einem neuen Thema fort: Es heißt Unterwanderung. Die USA hätten dabei die empfindlichsten Stellen des Staates anvisiert, der Atomdeal sei nur ein Vehikel dazu. Eine gut orchestrierte mediale Kampagne, die von den mächtigen Revolutionsgarden gesponsert wird, bringt Rouhanis Regierung in Bedrängnis. Revolutionsführer Ali Khamenei fungiert dabei als Stichwortgeber. mehr »

Iran – USA: Wer droht wem?

10. November 2015 Iran-USA
Der Machtkampf im Iran nimmt neue Züge an. Die Gemäßigten und Reformer um Präsident Hassan Rouhani wagen immer deutlicher, sich gegen die Hardliner zu stellen. Der neueste Zankapfel: das Atomabkommen und die damit einhergehende Annäherung an die USA. Iran Journal dokumentiert einen offenen Brief, der als Ausdruck des tiefen Grabens zwischen den beiden Lagern gilt. mehr »

Nur vergeudetes Kerosin? Eine Reisebilanz

20. Oktober 2015
Eine Vermittlerrolle zwischen dem Iran und Saudi-Arabien könne und werde Deutschland nicht übernehmen, sagte Frank-Walter Steinmeier am vergangenen Sonntag in Teheran. Tags darauf, nach seinem Besuch beim saudischen König in Riad, äußerte sich der deutsche Außenminister pessimistisch über die Spannungen zwischen den Regionalmächten Saudi-Arabien und Iran: Die Gräber seien zu tief, als dass man sie momentan überbrücken könne. Steinmeier und seine mitgereisten Sicherheitsexperten suchten einen Weg für eine Feuerpause in Syrien. Dafür wurde sogar die Münchener Sicherheitskonferenz vorübergehend in die iranische Hauptstadt verlegt: eine Blamage in jeder Hinsicht. mehr »

Der perfide Plan und seine Erfüllung

13. Oktober 2015
Im Iran wurde in der vergangenen Woche einem zehnjährigen Jungen der Schulbesuch verweigert. Ist das der berühmte umgefallene Sack Reis in China, oder anders gefragt: Kann man sich in Zeiten zerfallender Staaten und der weltweiten Völkerwanderung auch noch für diese Meldung interessieren? Doch vielleicht ist gerade sie es, die das aktuelle weltpolitische Drama widerspiegelt. Denn dahinter steckt, was die Katastrophe unserer Zeit ausmacht: religiöser Fundamentalismus, der unbarmherzig religiöse Minderheiten tilgen will. mehr »

Positive Signale für den iranischen Film

26. September 2015 Iranischer Film Kultur Iran
Kulturpolitiker stellen der iranischen Filmindustrie mehr Unterstützung in Aussicht. Auch eine Ausstellung zu Ehren der kritischen Regisseurin Rakshan Bani-E’temad darf stattfinden. Ebenfalls Grund zur Freude hat die Musikszene im Gottesstaat: Label-Gründer Ramin Sadighi erhält einen WOMEX-Award. mehr »

Der entzauberte Held – Die schweren Tage eines Generals

18. September 2015 Iran Irak Iran Syrien Quds Brigaden
Ein Männer-Dreieck in einem Bürgerkrieg: Baschar Al Assad, Wladimir Putin und Qassem Soleimani. Sie gelten als Hauptakteure des syrischen Dramas. Der bedrängte Herrscher in Damaskus bekommt vom starken Mann aus Moskau Personal und Waffen. Um den dritten Mann, den mächtigen General der iranischen Revolutionsgarden, herrscht jedoch verordnete Ruhe. Soleimani kann kaum Erfolge vorzuweisen. Er wird inzwischen nicht nur von arabischen Medien, sondern auch aus dem engsten Kreis der iranischen Macht heftig kritisiert. mehr »

Macht, Umwelt und eine bevorstehende Völkerwanderung

11. September 2015 Umweltschutz Iran Wassermangel
Der Iran geht einer Umweltkatastrophe entgegen, die das Land irreversibel verändern wird. Präsidentenberater Issa Kalantari spricht von einer bevorstehenden Fluchtbewegung von unbekanntem Ausmaß. Die Misere sei vor allem das Werk von Menschen: Hauptverantwortung trage der frühere Präsident Ahmadinedschad, so Kalantari. Er müsse wegen Genozids angeklagt werden. mehr »

Droht der bewaffnete Kampf im Westen des Iran?

01. September 2015 DPKI Kurdistan PKK
In letzter Zeit kam es in einigen kurdischen Städten im Westen des Iran zu bewaffneten Auseinandersetzungen zwischen kurdischen Kämpfern und iranischen Streitkräften – mit mehreren Opfern auf beiden Seiten. Bereiten sich die KurdInnen im Iran auf einen bewaffneten Aufstand vor? mehr »

Der „alte Fuchs“ ist wieder da

25. August 2015
Für Philipp Hammond, den britischen Außenminister, ist die Wiedereröffnung der Botschaft des Vereinigten Königreichs in Teheran ein „historisches Ereignis“. Das ist keine Übertreibung: Als die diplomatische Mission 2011 nach der Verwüstung durch „revolutionäre Studenten“ geschlossen wurde, stand der Iran am Rande eines Krieges. Während Revolutionsführer Khamenei, der die Krise damals entscheidend befeuerte, zur heutigen Kehrtwende schweigt, schmieden die Briten größere Pläne im Iran. mehr »

„Der kleine Prinz“ hilft kranken KünstlerInnen

23. August 2015
Eine Gruppe iranischer TheaterkünstlerInnen wendet sich in Bühnensprache an die Politik. In einer beispiellosen Initiative greifen SchauspielerInnen kranken KollegInnen unter die Arme, die ihre Behandlungskosten nicht alleine tragen können. Der Initiator hofft auf eine nachhaltige Kampagne. mehr »
1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 11 12 13 14 15 16 17 18 19 20 21 22 23 24 25 26 27 28 29 30 31 32 33