Vom Lieblingskind zum Verräter

Der Besuch von Khaled Maschaal, dem Politbürochef der palästinensischen Hamas, in Saudi-Arabien ist eine Zäsur. Die Hamas wendet sich damit endgültig und demonstrativ von Teheran ab. Im Iran sprechen viele von Hochverrat. Die Saudis dagegen basteln mit allen Mitteln an… mehr »

Staat erschwert Scheidungen

Ein neues Gesetz des iranischen Parlaments löst in der iranischen Web-Community eine Welle der Kritik aus. Viele Web-AktivistInnen sehen darin einen frauenfeindlichen Versuch der überwiegend konservativen ParlamentarierInnen, Ehepaare um jedem Preis zusammenzuhalten. … mehr »

Die Zeit der Post-Sanktionen

Für die IranerInnen ist das Ende der Atomverhandlungen ein historisches Ereignis. Viele nennen das Abkommen den Beginn einer neuen Ära für die Islamische Republik. Doch die Gegner der Einigung, vor allem Israel und Saudi-Arabien, signalisieren Widerstand. Wie lautet die Antwort… mehr »

Ramadan-Verweigerer spalten Web-Community

Iranische Ordnungskräfte greifen derzeit hart gegen vermeintliche FastenverweigerInnen durch und lösen damit gemischte Reaktionen in der iranischen Netzgemeinde aus. Während die einen das Vorgehen der Polizei rügen, begrüßen andere es. Ebenso gespalten sind die IranerInnen bei einem anderen Thema: der… mehr »

Unterernährte Kinder, üppige Ramadanessen

Während des Ramadan geben staatliche Institutionen im Iran allabendlich viel Geld für Festessen zum Fastenbrechen aus. Das stößt selbst bei regimetreuen Medien auf Kritik. Denn 25 Prozent der iranischen Kinder unter sechs Jahren leiden an Mangelernährung.… mehr »

Der lange Weg zum “Proud to be Gay”

Im Iran ist man weit davon entfernt, an Lesbian & Gay Pride auch nur zu denken. Homophobie, Diskriminierung und drakonische Strafen für homosexuelle Handlungen sind Gründe, warum IranerInnen auch nach Deutschland fliehen, um hier zu einem selbstbewussten Umgang mit ihrer… mehr »

Begrünungskonzept für den Moloch Teheran

Die Umweltingenieurin Amena Agharabi aus Teheran belegt in einer Fallstudie, dass es für Ballungszentren in trockenen und halbtrockenen Klimazonen überlebenswichtig ist, ein funktionierendes Begrünungskonzept umzusetzen. Sonst drohen sie an Lärm, Hitze, Smog und Trinkwasserknappheit zu ersticken – wie Teheran.… mehr »

„Das achte S“ – KünstlerInnen für Obdachlose

Während das iranische Regime soziale Probleme unter den Teppich zu kehren versucht, macht eine Künstlerinitiative auf die Obdachlosen im Iran aufmerksam. Die Kampagne „Das achte S: Sarpanah“ hat mittlerweile AnhängerInnen aus unterschiedlichsten Metiers gewonnen. Auch PolitikerInnen werden angesprochen.… mehr »

Irans Hightech-Unternehmen starten durch

Führende iranische Entrepreneurs aus verschiedenen Hightech-Bereichen trafen in Berlin zusammen, um sich mit ihren meist iranischstämmigen KollegInnen aus aller Welt auszutauschen. Der CityCube des Messezentrums Berlin verwandelte sich vom 04. bis 06. Juni in ein englischsprachiges Wirtschaftszentrum mit dem Interesse,… mehr »