transparent
Iran Journal Logo
Ein Projekt von Transparency for Iran Logo

„Die schwierigste Zusammenarbeit, die ich je hatte“

28. Oktober 2017
Der Dokumentarfilm „Wenn Gott schläft“*, der derzeit in deutschen Kinos läuft, befasst sich mit einer Fatwa – einem religiös begründeten Todesurteil - gegen den iranischen Rapper und Gitarristen Shahin Najafi. Der spannende Film begnügt sich nicht mit Islamkritik. Iran Journal hat den Regisseur Till Schauder interviewt. mehr »

Patchwork-Identitäten: junge iranische Schriftstellerinnen in Deutschland

20. Oktober 2017
Ohne Larmoyanz, uneitel und sprachlich souverän erzählt die zweite Generation iranischer Schriftstellerinnen in Deutschland über ihren Umgang mit dem Spagat zwischen persischer und deutscher Lebensart und von den exemplarischen Lebensgeschichten ihrer Eltern. mehr »

ENTSPERRTE SCHLÖSSER

30. September 2017
Mahvash Sabet ist eine der sieben führenden VertreterInnen der Bahai-Gemeinde, die im Iran im Gefängnis sitzen. Sie wurde vergangene Woche nach etwa 10 Jahren Haft freigelassen. Impressionen der Schriftstellerin und Übersetzerin Bahiyyih Nakhjavani*. mehr »

Die Achse des Bösen ist wieder da

22. September 2017
Die USA wollen das Atomabkommen mit dem Iran in seiner jetzigen Form nicht akzeptieren. Sie wollen Elemente der internationalen Vereinbarung neu verhandeln. Mehr noch: Sie wollen auch über den „Geist“ des Abkommens sprechen und geißeln die Politik des Iran in der Region. Auch Ali Khamenei, oberster Geistlicher des Iran, sucht nach dem Geist des Abkommens. Währenddessen dauern die Sanktionen an. Präsident Hassan Rouhani laviert zwischen Trump und den Radikalen zuhause - und wünscht sich die Europäer als Vermittler. mehr »

Frauen, Fußball und staatliche Doppelmoral

11. September 2017
Ein Fußballspiel sorgte für Protest und Enttäuschung im Iran – jedoch nicht dessen Ergebnis, sondern die Diskriminierung am Rande des Spiels. Der Protest dagegen hält an. mehr »

Top-Regisseur sorgt für Eklat

29. August 2017
Der iranische Starregisseur Jafar Panahi widersetzt sich erfolgreich der Instrumentalisierung durch das iranische Regime. Einem verstorbenen Regisseur und einem Komponisten werden besondere Ehren zuteil und die iranische Computerspieleindustrie darf sich in Köln präsentieren. Kulturnachrichten aus der Islamischen Republik. mehr »

Schleierzwang – ein Ende in Sicht?

18. August 2017
Seit der Revolution im Iran im Jahr 1979 begann das islamische Regime, Frauen in islamische Bekleidung zu zwingen. Der Widerstand dagegen hat nie aufgehört, sich aber verändert. Und plötzlich scheint auch der Schleierzwang im Gottesstaat nicht mehr felsenfest zu stehen. Ein Gastbeitrag von Nasrin Bassiri. mehr »

Verherrlichung des Märtyrerkults

14. August 2017
Für sein neues Kriegsmuseum hat Iran tief in die Tasche gegriffen. Im Holy Defense Museum in Teheran wird der shiitische Märtyrerkult mit Wagner-Musik und virtuellen Panzerfahrten inszeniert. Aber mit dem unabhängigen Friedensmuseum existiert in der Hauptstadt des Iran auch ein Kontrapunkt zur Kriegsverherrlichung. Philipp Breu hat das Museum besucht. mehr »

Eine Theokratie als „Global Player“

11. August 2017
In seinem Buch "Großmacht Iran - Der Gottesstaat wird Global Player" attestiert Henner Fürtig, Direktor des GIGA Instituts für Nahost-Studien, der Islamischen Republik eine verheißungsvolle Zukunft als wichtigste Regionalmacht im Nahen Osten. Miriam Abdollahi hat es gelesen. mehr »

Wertewandel in der Islamischen Republik

31. Juli 2017
Die Islamische Republik Iran setzt alles dran, die alten gesellschaftlichen Strukturen zu bewahren. Doch in Zeiten der globalen Veränderungen und des freien Informationsflusses ist ein Wandel der traditionellen Werte selbst im Iran unumgänglich. Das beste Beispiel ist die „weiße Ehe“ – das Zusammenleben ohne Trauschein. Eine Bestandsaufnahme. mehr »
1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 11 12 13 14 15 16 17 18 19 20 21 22 23 24 25 26 27 28 29 30 31 32 33 34 35 36 37 38 39 40